Erste Hilfe am Kind im DGS Seeth am 27. Januar 18

Brigitte Kindt´s Idee zum Seminar "Erste Hilfe am Kind" wurde von 9 Landfrauen sehr gerne angenommen.

Der Berufsfeuerwehrmann, Notfallsanitäter und Erste-Hilfe-Ausbilder Tore Schlichting mit Olli zur  Unterstützung erwartete uns im  DGS Seeth.

Nach einer lockeren Vorstellungsrunde begann Tore mit dem großen Thema der Diabetes und der Atmung, sowie den dazugehörenden Notfallmaßnahmen. Welche erste Hilfe kann beim Verschlucken, bzw. beim Hyperventilieren geleistet werden? Es folgten immer wieder anschauliche Demonstrationen an der Puppe

Wichtig ist, dass man Verletzte nie alleine lässt, die stabile Seitenlage und die Reanimation.

Er erklärte uns die  Reanimation sowohl beim Erwachsenen als auch beim Kind. Für Tore war es sehr wichtig, dass wir alle mehrere Übungen an den verschiedenen  Puppen durchführten.

Zum Abschluss des sehr interessanten Tages wurden häufige "Kinderkrankheiten" wie z. B. Pseudokrupp, Vergiftungen, Sonnenstich, Verbrennungen, Verletzungen und Knochenbrüche durchgenommen, dazu erste Notfallmaßnahmen beschrieben und gezeigt.

Die Zeit verging wie im Fluge. Tore hat uns so einige Male zum Staunen gebracht. Nicht nur mit seinen supertollen, anschaulichen  Erklärungen, sondern auch mit seinem großen Wissen durch die langjährige Erfahrung als Berufsfeuerwehrmann. Ingrid Sattler bedankte sich bei Tore und Olli mit einem kleinen Präsent.